Markus Voigt

Über mich

© C.Westphal

Geboren in Glückstadt an der Elbe im melancholischen Marschenland, Kirchenchor und erste Bands, Abitur, danach Zivildienst in einem Altenpflegeheim in Schleswig

Dann sofort ab in die große Stadt, Studium Musik Höheres Lehramt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg; Geschichte und Psychologie an der Universität Hamburg – dabei Musik gemacht, was das Zeug hält

Schließlich Jazz-Studium (Hauptfach Posaune) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg; währenddessen Arrangeur und Musiker am Schmidts Tivoli in Hamburg („Heiße Ecke“, „Fifty-Fifty“, „Cabaret“, „Swinging St. Pauli“, „Ein Sommernachtstraum“, „Das weiße Rössl“ u.a.)

Seit 2005 Musikalischer Leiter am Schmidt-Theater und am Schmidts Tivoli

2008-2013 als Komponist, Texter, Autor und Musikalischer Leiter am Deutschen Schauspielhaus Hamburg tätig („Songs from a room“, „Pünktchen und Anton“, „Die Dreigroschenoper“, „Der Fuchs, der seinen Verstand verlor“, „Hafenballade“)

Mitglied der Theatergruppe “Axensprung”, die sich zur Aufgabe gestellt hat, spannende historische und politische Themen musiktheatral auf die Bühne zu bringen (“Kampfeinsatz”, “Weltenbrand”, “Der Auswanderer”, “Franzosenzeit”)

Zusammenarbeit als Komponist/Songtexter mit verschiedenen Regisseuren.
U.a. mit Michael Batz (“Speicherstadt Story”, “Das Kölner Domspiel”, „Portalspiele“, „Requiem auf die Krane“ u.a.),
Matthias Messmer (“High Potentials” an der Neuköllner Oper, „Pop Crash Opera“, „Baluba Bar“, verschiedene Großprojekte für Firmen),
Thomas Matschoss (“Hamlet”, „Diener zweier Herren“, „Heimatabend“, „Das Schaf am Ende der Welt“, „Dracula“, “The History of Lagerfeuer”);
und als Musiker an verschiedenen Theatern (Thalia Theater, Dt. Schauspielhaus, Stadttheater Lübeck, Kehrwiedertheater u.a.) und natürlich in einer Menge Bands

Seit 2002 als Komponist, Texter und Musikalischer Leiter verschiedenster Theater-, Live- und Plattenproduktionen für die Joop-van-den Ende Musical-Academy tätig

2007 / 2009 Jury-Mitglied der Vorausscheidungen des Bundeswettbewerbs für Gesang

2005 / 2009 / 2013 Musikalischer Leiter und Arrangeur der Finals des deutschlandweiten Jugend-kulturell-Förderpreises der HypoVereinsbank, Sparte Musical
2011 Komposition des Head-Songs für Jugend-kulturell anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Förderpreises

Mitorganisator und Musikalischer Leiter der allmonatlichen Swingtanzveranstaltungen „Swinging Ballroom Night“ und „Thalia Tanztee“ und des 60’s Rock-Abends „Savage Club“ im Gruenspan

Als Arrangeur tätig u.a. für die  SWR Bigband, verschiedene Platten- und Musiktheater-Produktionen (Bill Ramsey, Ethan Freeman, Familie Malente u.v.a.). Arrangements für Schulbigband und Jazzchor sind im Carus Verlag erschienen.

Außerdem als Studiomusiker auf vielen CD-Veröffentlichungen (Annett Louisan, Ina Müller, Fettes Brot, Rocko Schamoni, Kettkar, Rolf Zuckowski u.v.a.),
Leitung von musikalischen Programmen größerer Veranstaltungen (u.a. „Sportler des Jahres“,2005, „IG Metall Gala“,2007, „100 Jahre FC St. Pauli“,2010, „Azubi des Jahres“, 2005-2011 pipapo)

ImHerbst 2014 ist das Kindermusiktheaterstück „Kunterbunt“ (in Zusammenarbeit mit der Musikpädagogin Gabriele Fehrs) im Fidula-Verlag erschienen.

Was noch zu sagen bleibt, ist schöner Schall und Rauch:

“Musik ist die leidenschaftlichste aller Künste” (Beethoven)

“Man geht nicht ins Theater um zu verstehen, sondern um zu erleben.”(Heiner Müller)

“Schön ist, was nicht der Norm entspricht.”(Hans-Werner Henze)

“Musiker sind die Architekten des Himmels.”(Bobby McFerrin)

Ja, so ist das wohl, so soll es sein…